Montag, 24. Juli 2017

Dover (20.06.2017) - England


Unser erstes Ziel in England war Dover. Nachdem wir letztes Jahr von hier aus gleich weiter nach London gefahren sind, war ich froh mich dieses Mal noch ein bisschen in Dover umzuschauen. 


Von Dünkirchen, Frankreich fuhren wir ca. 2 Stunden bis nach England. Gott sei Dank bei bestem Wetter, so konnten wir die ganze Zeit draußen in der Sonne sitzen und schließlich auf die White Cliffs of Dover blicken.


Vom Fährhafen aus fuhren (links wohl bemerkt) wir zum Dover Castle, welches wir uns Dank English Heritage Pass kostenlos anschauen konnten. Falls ihr selbst auch einmal eine Rundreise durch England machen solltet, kann ich euch den Pass nur empfehlen. Dadurch konnten wir uns so viele schöne Plätze anschauen, die wir uns teilweise vielleicht gar nicht angeschaut hätten.


Der "Schlüssel von England", so wird die Burganlage auch heute noch bezeichnet , ist riesig und von den Türmen der Burg aus hat man einen fantastischen Ausblick auf die komplette Stadt und den Ärmelkanal. Auf dem unteren Bild könnt ihr den römischen Leuchtturm erkennen.




Nicht nur der Gebäudekomplex hebt sich vollkommen von den Burgen in Deutschland ab, auch im Castle findet man einen anderen Stil, etwas orientalisch angehaucht.


Besonders schön war de Weg, welcher um die Burg lang führte. So hatte man nochmal einen ganz anderen Blick auf die Burg und konnte zudem die Fähren in den Hafen von Dover einfahren sehen.

Wart ihr schon einmal in Dover? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Kommentare:

  1. Hihi. Ich war sogar kürzlich erst in Dover - gerade mal so 3 Wochen her. Allerdings wollten wir uns nur die Kreidefelsen ansehen und waren nicht direkt in der Stadt unterwegs. Schöne Bilder hast Du mitgebracht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, du warst nur einen Tag nach mir in England. Die Kreidefelsen möchte ich mir beim nächsten Mal auch genauer ansehen. :) Danke für deinen Kommentar!

      Löschen
  2. Nö, liebe Marlene,
    in Dover war ich noch nicht. Die berühmten White cliffs kenne ich nur von Bildern. Reizen würde mich das ja schon, das alles mal in Natura zu bestaunen.
    Tolle Bilder!!

    liebe grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles so schön aus! Ich war 2015 in England und träume heute noch davon, wieder einmal dort hin zu reisen! Wir hatten auch so einen ähnlichen Pass und konnten so, innerhalb weniger Tage, so viel ansehen. Wie du schon gesagt hast, sieht man halt auch Sachen, die man so vielleicht nicht sehen würde. Vielen Dank für deinen schönen Post! Ich merke gerade wieder, wie gerne ich wieder einmal nach England möchte!:)
    Alles Liebe,
    Marié
    Mein Blog

    AntwortenLöschen