Freitag, 15. Februar 2019

Ein Abend im Novello Theatre in London


Wir hatten bereits vor unserer Reise überlegt in London zu einem Musical zu gehen. Die Karten kauften wir aber dann doch ganz spontan im Novello Theatre um uns Mittwoch abends die Mamma Mia Vorstellung anzuschauen.


Das Theater, welches im Stadtteil Westminster liegt, war wirklich toll angestrahlt und auch von innen konnte sich das 114 Jahre alte Theaterhaus sehen lassen.  


Ein bisschen gewöhnsbedürftig im Vergleich zu deutschen Theatern ist es aber schon. Die Gäste haben ihre Jacken z.B. mit in den Theatersaal genommen und nicht wie in Deutschland in der Garderobe abgegeben. Außerdem aßen super viele Leute während der Vorstellung ihre mitgebrachten Sandwiches. 


Endlich konnte ich auch mal wieder mein Lieblingskleid von Coromandel anziehen, die Tasche von Maison Heritage Paris hatte ich passenderweise erst in London gekauft. 


Die Vorstellung war super. Selbst auf dem Nachhauseweg sangen wir noch Abba Lieder und freuten uns, über diesen schönen Abend.

Habt ein schönes Wochenende ❤️

Donnerstag, 7. Februar 2019

Januar 2019 - Monatsrückblick


Mit der Instagram Pause stoppten bei mir auch die Monatsrückblicke. Da diese aber nicht nur meine, sondern auch eure Favoriten Posts sind (zumindest laut Statistik), wollte ich sie unbedingt wieder schreiben und veröffentlichen...


Silvester verbrachten wir zu viert in Dresden, in einer wirklich tollen Ferienwohnung.


In der ersten Januar Woche gönnte ich mir ein Lush Bad mit der Star Light Star Bright Öl-Badebombe, welche mir Luisa zu Weihnachten geschenkt hatte und glitzerte danach für mindestens eine Woche. Außerdem habe ich "Schlagfertigkeitsqueen" von Nicole Staudinger gelesen und war absolut begeistert von all den Anekdoten und Tipps.


Es schneite unheimlich viel und so machten wir es uns abends meist auf dem Sofa bequem.


Meine Mama und ich gingen Freitags spontan Mittag essen und es wurde zu unserer kleinen Tradition im Januar.


Außerdem räumte ich die Weihnachtsdekoration weg und ließ aber die ein oder andere winterliche Sache noch stehen. 


Ein überraschendes Weihnachtsgeschenk packte ich während meiner Zugfahrt aus. Der Kalender von meinem Patenkind steht jetzt auf meinem Schreibtisch und bereitet mir jeden Tag Freude.


Am ersten Januar Wochenende gingen wir zum Zirkus. Ich habe wirklich tolle Erinnerungen an Sommerferien bei meiner Oma mit Zirkus Besuch und irgendwie hatte ich gehofft, dass diese Erinnerungen vielleicht wieder aufleben würden. Ich habe wirklich großen Respekt vor den artistischen Leistungen, respektiere jedoch keine Tierquälerei vor Publikum, sodass ich einen erneuten Besuch definitiv ausschließen kann. 


Außerdem stand am Wochenende noch die Geburtstagsfeier meines Papas an. Wir saßen beisammen und aßen wirklich leckeres Essen.


In der darauf folgenden Woche brach das Schneechaos aus. Wir nutzen das winterliche Wetter am Wochenende gleich mal wieder zum Schlitten fahren.


Zudem gingen wir zum Wasserball und freuten uns über einen Sieg.


Wir trafen uns zum Karten spielen bei meinem Papa (und aßen die letzten übrigen Plätzchen)...


...und unter der Woche traf ich mich mit Maria zum Kaffee trinken. 


Nach einer gefühlten Ewigkeit hatten wir auch endlich mal wieder ein sonniges Wochenende, sodass wir viel Zeit draußen verbrachten und machten uns abends Burger aus "Herzhafte Glücksmomente" von Sarah Zahn. 


Wir fuhren nach Cheb, Tschechien um uns die Stadt von der St. Nikolaus Kirche von oben anzugucken. Außerdem kauften wir einen Pullover und einen Spielzeug Auto für meinen kleinen Großcousin...


...denn am darauf folgenden Wochenende fuhren wir nach Sachsen-Anhalt um seinen 4. Geburtstag zu feiern. Es gab Traktor Kuchen, wir waren spazieren und ich hörte meiner Großcousine beim Lesen zu. Es ist wirklich wahnsinnig, wie schnell die zwei wachsen. 


Rückzu aßen wir noch im Kartoffehaus in Jena und machten einen Spaziergang durchs Paradies.


Da ich "Schlagfertigkeitsqueen" binnen zwei Tagen gelesen hatte, musste Nachschub her. Ich habe mir endlich "Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde gekauft und bereits die Hälfte gelesen.


Ein weiteres Ereignis im Januar war der Neujahresempfang, an dem ich bis spät abends arbeitete. Die Entschädigung war dafür aber der Duft von frischen Tulpen sowie ein freier Mittwochnachmittag bei bestem Wetter. 


Worauf ich mich im Februar freue...

...auf das Wochenende mit meiner Schwester in Leipzig samt Fasching,
...auf ein bisschen mehr Wellness
...und hoffentlich mehr Sonne und Frühlingsmomente.

Ich wünsche euch einen schönen restlichen Februar! 

Donnerstag, 31. Januar 2019

Herzhafte Glücksmomente - das Kochbuch meiner Lieblingsfoodbloggerin


* Werbung, Vielen Dank an den frechverlag für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Yuhuuu, es gibt ein neues fantastisches Kochbuch und dann auch noch von meiner absoluten Foodblogger Favoritin Sarah Zahn von Das Knusperstübchen. Ich habe mich so tierisch gefreut, als mir Hannah vom frechverlag für das Rezensionsexemplar zugesagt hat. Vielen lieben Dank!

Sarahs Rezepte sind wirklich fantastisch, denn sie sind super einfach nachzumachen und schmecken köstlich! Ihr erstes Buch "Glücksmomente backen" hat es bislang noch nicht zu mir geschafft (Ich hatte mir ein striktes Backbuch Kaufverbot verordnet nachdem ich so viele aussortiert und verschenkt hatte), steht aber auf meiner Wunschliste. Aber als sie veröffentlichte, dass sie ein Kochbuch herausgebracht hat musste ich es einfach haben.


Über Herzhafte Glücksmomente

Autorin: Sarah Zahn
ISBN: 9783772480584 

Schon allein das kurze Vorwort hat mich in den Bann dieses Kochbuchs gezogen. Egal ob Festlichkeit, Feierabend oder ein Abend mit Freunden - Sarah spricht von Rezepten, die die erlebten Momente zelebrieren sollen. Und gerade zu solchen Anlässen, wenn Freunde zu Besuch sind oder ich mir einfach mal was unter der Woche gönnen möchte, koche ich auch wirklich gerne und viel. Diese herzhaften Glücksmomente bereiten mir unheimlich Freude und so hatte ich beschlossen, einige Rezepte gleich einmal umzusetzen..

Über Burger, Suppen und Co.

Vorletztes Wochenende kauften wir alle Zutaten um eines der Burger Rezepte aus Sarahs Buch zu testen. Am Meisten freute ich mich auf die Brioche Brötchen, welches gleich als zweites Rezept im Kochbuch zu finden ist. Sie waren wirklich schnell und mit nur wenigen Zutaten vorbereitet und so wunderbar weich. Selbst am zweiten Tag waren sie noch sehr lecker. Neben diesem Teig findet ihr auch noch Hefe-, Pasta- und Pieteig im Buch des Frech Verlags. Die Auswahl an Saucenrezepten passend zum Bürger ist sehr groß. Es gibt klassische Caeser-Sauce, aber auch Burger-Sauce mit Gewürzgurken oder BBQ Sauce mit Honig. Wir haben uns dieses Mal für die klassischen Burger entschieden, obwohl mich der Pulled Chicken Burger auch sehr angesprochen hat. Leider sind uns die Pattys sehr dick geraten, geschmeckt hat es uns aber trotzdem. Besonders die einfache Idee Cheddar Käse zu verwenden hat mich begeistert. Allgemein bin ich wohl regelrecht zum Cheddar Fan geworden...


...denn unter der Woche machte ich mir die Cheddar Brokkoli Suppe. Ich bin sogar einmal aus meiner Koch-Komfortzone gekrochen und habe Kurkuma verwendet, denn die wohl beste Sache an diesem Kochbuch sind die sehr genauen Gewürzangaben. Ich kann es wirklich nicht ab, wenn in Rezepten nur die Gewürze stur aufgelistet werden. In Sarahs Buch findet man Tee- und Esslöffel Angaben um den Gerichten noch die passende Note zu geben. 


Übrigens findet man auf über 100 Seiten viele tolle kleine Gestaltungselemente und gezeichnete Kunstwerke wie z. B. der kleine Brokkoli. Das Buch ist mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet, dass merkt man bereits nach dem ersten durchblättern. Aber auch die Fotos verlocken einem zum Nachkochen. 

Rezepte die super gut klingen und welche ich unbedingt noch testen mag...

  • Rucola Pesto (vielleicht mit Nudeln oder Brot)
  • Honig-Senf-Pitas (Als Mittagessen zum Mitnehmen)
  • Pizza mit Käserand (Weil es sich einfach sehr verlockend anhört)
  • Karibische Reispfanne mit Mango-Salsa (Weil es so lecker aussieht)
  • Erbsen-Suppe mit Balsamico (Weil ich Sarahs Suppenrezepte liebe)

Auf den letzten Seiten gibt es sogar noch Ideen für kleine Desserts (zum Beispiel für Cheesecake im Glas) und passende Fruchtige Drinks zu den Rezepten. Ingesamt hat Sarah über 40 Rezepte festgehalten. 



Mein persönliches kleines Highlight

Ich liebe Handlettering und tolle Gestaltung. Herzhafte Glücksmomente liefert passend zu den Rezepten Dekoelemente zum Download. Daraus können kleine Schilder mit "Endlich Pause" oder Schilder für Kräutertöpfe gebastelt werden. So kann man die Gerichte noch schöner anrichten und die Dekoration, welche man sonst nur auf den von Sarah selbstgemachten Fotos sieht, selbst einsetzen. Diese Idee finde ich wirklich super! 


Na? Konnte ich euch überzeugen? Hier könnt ihr selbst einen Blick in das Buch werfen (zur Leseprobe) und einige Rezepte testen. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!