Dienstag, 18. August 2015

Amerikanischer CANDY CAKE


Hallo ihr Lieben,
bevor es mit den Ahrenshoop Posts los geht gibt es heute erst noch einmal ein Rezept für einen leckeren und ausgefallenen Kuchen! Einige von euch haben sicherlich schon mal das ein oder andere Foto auf Instagram gesehen. So ein Kuchen sieht schon toll aus, macht aber bestimmt mächtig viel Arbeit. Ganz und gar nicht! :)


Das Rezept habe ich von HIER, jedoch habe ich es noch ein bisschen geändert.

Ihr braucht:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 g Butter
  • 150 ml saure Sahne
  • 75 g backfeste Schokotropfen 
  • 2 Eier
  • etwas Butter oder Rama zum Fetten
  • Schokoladen Kuvertüre
  • Schokoriegel (Bei mir sind es 23 Mini's) 
  • Gummibärchen oder sonstiges zum Dekorieren
  • 1 Schleifband 



  1. Gebt die weiche Butter in eine Schüssel und schlagt sie mit dem Vanillezucker und Zucker schaumig.
  2. Als nächstes werden die Eier mit untergerührt und anschließend die saure Sahne. 
  3. Nun nehmt ihr euch noch eine extra Schüssel und vermengt dort das Mehl, Backpulver und die Schokotropfen.
  4. Jetzt kommt kommt alles zusammen in eine große Schüssel und wird kurz verrührt.
  5. Den Teig gebt ihr nun in eure gefettete Springform (ca. 24 cm). Nun backt ihr das ganze für ca. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft. 
  6. Danach müsst ihr den Kuchen gut auskühlen lassen bis es weiter zum nächsten Schritt geht.
  7. Jetzt geht es an die Deko! Zunächst erhitzt ihr eure Kuvertüre und gebt sie über den ganzen Kuchen. Am Besten ihr sucht euch jetzt noch eine Person die euch dabei ein bisschen hilft.
  8. Dann klebt ihr nur noch die Schokoriegel an die Seite und dekoriert den restlichen Kuchen.
  9. Damit alles ein bisschen besser hält und besser aussieht bindet ihr nun noch ein Schleifenband herum.
  10. Fertig ist euer Candy Cake! 


Ich wünsche euch noch eine tolle Woche! :)

Kommentare:

  1. Der sieht echt toll aus! :)
    Vor allen Dingen dieser "Zaun" mit den Schokoriegeln :D Coole Idee!
    Grüße, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen