Samstag, 15. Februar 2014

Getting Ready for Spring Week #6 - Book Review 'Für Alle Zeit'


Heute möchte ich euch gerne ein Buch vorstellen, dass schon sehr lange ungelesen
in meinem Bücherregal steht. Wieso? Weiß ich selbst nicht.
Vor 1 Jahr habe ich es mal aus einer Wühlkiste gezogen und fand nicht nur das Cover sondern
auch die Story toll. Erinnert euch die Blume auch so sehr an Frühling?

Klappentext:  Die Zeit, die wir mit geliebten Menschen verbringen, 
ist das Schönste und Kostbarste, was wir im Leben haben. 
Das erkennt Richard lange nach dem Tod  seiner alten Freundin MaryAnne, 
als er eines Tages auf das Tagebuch ihres Mannes stößt. 
Durch dieses Tagebuch erfährt Richard endlich die ganze Lebensgeschichte Mary Annes. 
Eine Geschichte von Liebe und Hass, Angst und Verlust und schließlich von Vergebung.
Ein wundervoller Roman über die Zeit, die Liebe und den Sinn des Lebens.
Der Folgeroman zum internationalen Bestseller 'Die wundersame Schatulle'.

Meine Meinung: Das Buch war natürlich für ca. 3 € mehr als billig und 
wahrscheinlich hätte ich es auch für den Normalpreis von ca. 7€ gekauft,
da mich (wie vorhin schon gesagt) das Cover und auch die Story gereizt haben.
Am Anfang kommt man wirklich gut rein in das Buch und kann sich vieles davon vorstellen.
Jedoch weiß ich nicht wie oft ich das Wort Uhr gelesen habe.
Vieles wurde sehr ausführlich beschrieben. Für meine Verhältnisse - zu ausführlich. 
Deswegen habe ich das Buch eher auf meinem Tisch liegen lassen.
Aber schlussendlich interessierte es mich ja doch und ich
begann weiter zu lesen.

Und siehe da, ab Seite 40 konnte ich das Buch nicht mehr aus den Augen lassen.
Die Zeit verging so schnell. Das Buch hat mich aus dieser Hinsicht
mehr als überzeugt, da es einfach seinen Titel immer wieder spiegelte.
Es zeigt wie schnell man sich verliebt, wie schwere Zeiten nur langsam vergehen
aber auch wie schnell man wächst und wie schnell alles vorbei sein kann.

Besonders toll fand ich die ganzen Zitate im Buch. Es gab auch etliche
frühlings hafte Stellen. Sie blieben in meinem Kopf stecken und
regten schon ein bisschen zum Nachdenken an.
Um euch noch einen besseren Eindruck zu geben
hier meine Lieblings-Zitate und Lieblings-Stellen :

"Das einzige Versprechen der Kindheit besteht darin, dass sie zu Ende geht."

"M:Jetzt, da Sie mich fragen, ich wollte wissen, was einen Mann dazu bringt, Uhren zu sammeln."
"D: Das tue ich deshalb, weil ich mehr Zeit brauche."

"Ich habe keine Angst vor Unsicherheit oder Verantwortung - daraus besteht das Leben."

"Der garten war mit den weißen Blüten der Aprikosenbäume übersät, die frische Luft
war vom Duft der Pflanzen und den Melodien der Schlaflieder erfüllt, 
die MaryAnne summte."

"Wir träumen immer unsere größten Ängste."

Hätte ich das Buch einfach auf meinem Nachttisch liegen lassen,
hätte ich auf jedenfall eine mehr als schöne Geschichte verpasst.
Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen der Geduld hat und
sich Für Alles Zeit zum lesen nimmt.

Kommentare:

  1. Das mit dem ausführlichen erzählen finde ich immer schwierig, lese gerade (seit 2 Monaten nun schon :'D) Herr der Ringe und alles wird so haargenau beschrieben, dass ich einfach so unmotiviert bin weiter zu lesen...

    AntwortenLöschen
  2. Der Einband von dem Buch ist sau hübsch
    Ich fahre heute zu IkeaXD Du hast es mir angetan XD Als du sagtest das da die neue Kollektion so super sein soll wolte ich hinXD
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen